praxis schmerzmedizin bodensee
Gutastr. 5 | 88046 Friedrichshafen | 0 75 41 . 95 368 - 0

Anästhesie


Ambulante Narkosen

Vor jeder ambulanten Anästhesie erfolgt ein ausführliches Gespräch und eine Untersuchung durch den Anästhesisten zur Überprüfung Ihrer Anästhesiefähigkeit, Erfassung von Begleitkrankheiten und Festlegung des individuellen Anästhesieverfahrens.

Ambulante Anästhesien können heute genauso sicher und qualitativ hochwertig in Tageskliniken und Praxen durchgeführt werden, wie dies vor einigen Jahren nur in Krankenhäusern möglich war.

Dies kann durch verschiedene Verfahren geschehen:

  • Narkose ( = Allgemeinanästhesie)
  • Regionalanästhesie ( = Schmerzausschaltung einer Körperregion)
  • Lokalanästhesie ( = örtliche Betäubung)
  • Analgosedierung ( = Beruhigungs- und Schmerzmittel)

  • Narkosen bei Zahneingriffen


    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

    oft sind Behandlungen beim Zahnarzt für viele Patienten mit großer Angst und Unsicherheit verbunden. Nicht nur die Angst vor Schmerzen, sondern auch die Angst vor dem Geräusch des Bohrers kann für Patienten sehr belastend sein. Selbst durch eine optimale lokale Betäubung kann das Geräusch sehr viel Streß auslösen, sodaß der Besuch beim Zahnarzt weiter hinausgezögert wird. Daraus entwickeln sich weitere Probleme. Sie können Ihren Bonus bei Ihrer Krankenkassen verlieren, weil Sie seltener als einmal im Jahr Ihren Zahnarzt aufsuchen und kleine Zahnprobleme werden mit der Zeit zu großen Problemen. Ihr Zahnarzt hat einen operativen Eingriff geplant und Ihnen dabei eine Anästhesie empfohlen.


    Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Vollnarkose?


    Nicht in jedem Fall ist eine zahnärztliche Behandlung unter Vollnarkose eine Wunschleistung. In bestimmten Ausnahmefällen kann daher die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für die Narkose übernehmen:

  • Kinder unter zwölf Jahren werden unter Vollnarkose behandelt, wenn eine Behandlungsbereitschaft fehlt und eine örtliche Betäubung deshalb unmöglich ist.

  • Menschen mit Behinderung bzw. alle Patienten, die aufgrund ihres geistigen Zustandes oder bei Bewegungsstörungen nicht kooperieren (können) und sich selbst während der Behandlung gefährden können, erhalten eine kostenlose Vollnarkose.

  • Allergien gegen die Betäubungsmittel oder organische Erkrankungen sind ebenfalls ein Grund, bei dem die gesetzlichen Krankenkassen Kosten übernehmen.

  • Bei Angstpatienten zahlen die gesetzlichen Krankenkassen die Vollnarkose nur dann, wenn eine Angstphobie vorliegt und diese auch durch ein psychiatrisches Attest von Ihrem behandelnden Therapeuten nachgewiesen wurde.

  • Bei größeren zahnchirurgischen Eingriffen, bei denen eine örtliche Betäubung nicht ausreicht: Wann das der Fall ist, wird Ihnen Ihr Zahnarzt gern erläutern


  • Aktuelles


    Am 13. Februar 2019 um 19:00 Uhr, lade ich Sie recht herzlich zur Interdisziplinären Schmerzkonferenz ein.

    Ich möchte Sie herzlich einladen, an meiner 35. interdisziplinären Schmerzkonferenz teilzunehmen.

    Schmerzkonferenzen für 2019:

    13. Feb. | 13. März | 10. April | 08. Mai | 05. Juni | 17. Juli | 09. Okt. | 13. Nov. | 11. Dez.

    Die Konferenzen finden wie gehabt in der praxis schmerzmedizin bodensee in der Gutastr. 5 | 88046 Friedrichshafen statt.

    Diese Veranstaltung ist ausschließlich für Ärztinnen und Ärzte sowie medizinisches Fachpersonal